WhatsApp: drei neue Funktionen in der Beta gefunden

      WhatsApp: drei neue Funktionen in der Beta gefunden

      Eine erweiterte Suchfunktion für Medien, passwortgeschützte Backups und Beschränkungen für weitergeleitete Nachrichten sollen das Nutzungserlebnis auf WhatsApp verbessern.

      In den letzten Jahren hat WhatsApp einige Funktionen für seinen Messenger ausgerollt. Von der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung der Nachrichten bis zum Dark-Mode. Was als nächstes für den wohl beliebtesten Messenger der Welt ansteht, hat der Leaker WABetaInfo jetzt offenbart.

      Vereinfachte Mediensuche

      Diese Funktion soll es möglich machen, gezielt nach Medien in WhatsApp-Chats zu suchen. Egal ob es Dokumente, GIFs, Videos oder Audio-Dateien sind. Das wäre eine deutliche Steigerung zum jetzigen Status, indem Chats nur nach Texten durchsucht werden können.

      Inwieweit sich die Suche dann noch verfeinern lässt, ist derweil nicht bekannt. Es wäre natürlich sehr nützlich, wenn man beispielsweise nach Videos suchen könnte, die länger als eine Minute sind. Das Feature soll bereits in der aktuellen iOS-Beta vorhanden sein, wobei der Screenshot eindeutig eine Android-Version zeigt.

      WhatsApp-Backups bekommen Passwort

      Als zweites Feature verrät der Leak die Möglichkeit WhatsApp-Backups zukünftig mit einem Passwort zu schützen. Das Passwort muss dafür mindestens 8 Zeichen lang sein und Groß- und Kleinschreibung müssen beachtet werden. Kein Wort von Sonderzeichen, Zahlen oder dem Blut des Erstgeborenen.

      Nach Stand des Laekers wird das Passwort nicht von WhatsApp oder Facebook gespeichert. Ist das Passwort weg, wäre dann auch das Backup verloren.

      Automatischer Download wird überarbeitet

      Das letzte Feature betrifft den Download von Inhalten. WhatsApp kann pauschal Medien im Hintergrund herunterladen. Öffnet ihr dann den Chat ist die Datei bereits fertig und wartet auf euch.

      In Zukunft sollen Medien, die besonders häufig weitergeleitet werden, nicht mehr automatisch geladen werden. So könnte das Verbreiten von schlechten Scherzen, Memes oder Fake News reduziert werden.

      Bisher gibt es keine Aussage wann diese drei Funktionen in die reguläre Version von WhatsApp kommen sollen. Von der gleichen Quelle stammte bereits 2018 die Info über den Dark Mode. Das finale Feature kam derweil erst 2020 in die reguläre Version des Messenger.

      Smartphones bei uns im Shop

      Quelle: WABetaInfo via Android Authority

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.