WhatsApp für Android bekommt dank Material Design frischen Anstrich

WhatsApp für Android bekommt dank Material Design frischen Anstrich

aw_whatsapp_materialdesign_4

Die beliebte Messenger-Plattform WhatsApp hat sich reichlich Zeit gelassen, um die eigene Android-App an die von Google mit Android 5.0 Lollipop eingeführten Material-Design-Richtlinien anzupassen. Nun ist aber der Tag gekommen. WhatsApp für Android erstrahlt ab sofort im frischen Look mit kräftigeren Farben und neuen Animationen. Darüber informiert die italienische Seite AndroidWorld. Allerdings ist das neueste Update mit der Versionsnummer 2.12.38 noch nicht in Googles Play Store zu finden und muss daher als APK-Datei (19 Megabyte) von der Webseite der Facebook-Tochter heruntergeladen werden.

Nach erfolgreichem Download kann die APK-Datei mit der neuen WhatsApp-Version auf einem halbwegs aktuellen Android-Gerät installiert werden. Nutzer müssen dafür nur in den Android-Einstellungen unter Sicherheit die Installation von Apps aus unbekannten Quellen zulassen. Wurde das Update erfolgreich eingespielt, sollte das Sicherheitsfeature aber wieder aktiviert werden.

WhatsApp für Android in der Version 2.12.38 präsentiert sich, wie auf den oben eingefügten Bildern zu sehen ist, mit frischem Anstrich und einigen kleineren Interface-Änderungen. All das ist auf Googles Material-Design-Prinzipien zurückzuführen. Am Funktionsumfang der App ändert sich aber nach dem Update grundsätzlich erst mal nichts. WhatsApp-Nutzer können also wie gehabt chatten und neuerdings sogar telefonieren.

Wie erwähnt findet sich die umgestaltete WhatsApp-Version aktuell noch nicht im Play Store und trägt vorerst noch das Beta-Label, aber wir erwarten die offizielle Verteilung bereits in den nächsten Wochen. Abgesehen vom neuen Design, das so richtig erst unter Android 5.0 Lollipop und neuer zur Entfaltung kommt, tüftelt WhatsApp auch an einer engeren Verzahnung des Messengers mit dem sozialen Netzwerk Facebook. Das ist wenig verwunderlich, da letzteres natürlich nach Wegen und Möglichkeiten sucht, Vorteile aus der 21 Milliarden US-Dollar (!) teuren WhatsApp-Übernahme zu ziehen. Wie die Facebook-Integration allerdings im Endeffekt aussehen wird, ist im Moment noch nicht ganz spruchreif.

 

Bilder: AndroidWorld.it
Quelle: AndroidWorld.it, WhatsApp
avatar

Veröffentlicht von

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "WhatsApp für Android bekommt dank Material Design frischen Anstrich"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast
Gabi

Hallo, ich hab bei notebook ein tablet verico mit andriod 4.4.4 gekauft und whatsapp installiert. Funktioniert so ganz gut. Leider kann ich die Kontakte nicht speichern. Es zeigt an: keine APP für diese Funktion verfügbar oder nicht implementiert. Gibt es dafür eine Lösung?