WhatsApp schränkt Weiterleitungen von Nachrichten ein

      WhatsApp schränkt Weiterleitungen von Nachrichten ein

      Mit diesem Schritt will WhatsApp die Verbreitung von Spam und Fake News einschränken.

      Bisher konntet ihr eine Nachricht an verschiedene Chats gleichzeitig weiterleiten. Das wird also eingeschränkt werden. Das Ganze ist derzeit ein Test. Im Unterschied zu vielen anderen Tests nehmen daran aber alle User teil, die WhatsApp nutzen.

      Die Einschränkungen werden die meisten User aber wohl nicht zu spüren bekommen. Denn wie TechCrunch berichtet, ist das Feature jetzt so eingestellt, dass ihr eine Nachricht an maximal 20 Gruppen gleichzeitig weiterleiten könnt. Eine Ausnahme ist Indien. Dort wird die Zahl der Weiterleitungen auf fünf eingeschränkt, weil dort erheblich mehr weitergeleitet wird als anderswo. Nachrichten, die Medien enthalten, werden dort auch keinen „Quick forward“-Button mehr haben.

      Ziel der ganzen Aktion: Man will die Grundidee von WhatsApp wieder mehr in den Vordergrund rücken – nämlich privates Messaging zwischen Freunden und Familie. Dazu gehört auch die Kennzeichnung von weitergeleiteten Nachrichten, die WhatsApp kürzlich eingeführt hat.

      Außerdem wurde die Seite mit den Tipps zur Acccount-Sicherheit (Datenschutzeinstellungen, Lesebestätigungen, Blockieren unerwünschter Benutzer, Account-Infos anfordern etc.) überarbeitet. Die Funktionen werden dort auf leicht verständliche Weise erklärt. Ein Blick darauf lohnt sich.

      Smartphones bei uns im Shop

      whatsapp news

      WhatsApp via TechCrunch

      Veröffentlicht von

      Hat seine ersten Gehversuche auf dem Amiga 500 und aus Guybrush Threepwood einen mächtigen Piraten gemacht. Mittlerweile ein Fan von richtig guter Smartphone-Fotografie und demensprechend viel auf Instagram unterwegs.

      Das könnte dich auch interessieren

      Hinterlasse einen Kommentar

        Abonnieren  
      Benachrichtige mich bei