Whatsapp-Update für Android lässt mehr Privatsphäre zu

whatsapp-pago-android

Mit dem neuen WhatsApp-Update bekommen Android-Nutzer endlich mehr Kontrolle darüber, welche Informationen wer sehen kann. Im Menü „Einstellungen“, „Account“, „Datenschutz“ könnt ihr einstellen, ob der „Zuletzt online“-Status, das Profilbild und die Status-Mitteilung jedermann, niemandem oder nur den eigenen Kontakten angezeigt werden soll.

whatsapp update

Außerdem gibt es eine neue Funktion, mit der ihr für Freunde und Bekannte die jährliche Nutzungsgebühr von 0,89 Euro übernehmen könnt. Den Punkt „Für einen Freund bezahlen“ findet ihr unter den „Einstellungen“, „Zahlungsinfo“.

Im Zuge des Updates hat WhatsApp auch zwei neue Widgets bereitgestellt. Mit der WhatsApp-Kamera gibt es nun ein Kamera-Interface, mit dem ihr Fotos schießen und ohne Umwege für WhatsApp nutzen könnt. Mit dem zweiten Widget könnt ihr euch ungelesenen Nachrichten auf dem Home- oder Lockscreen anzeigen lassen.
Zusätzlich bringt das Update eine große Video-Vorschau im Chat. Außerdem könnt ihr nun mit der neuen WhatsApp-Version euer Profilbild speichern oder teilen.

avatar

Veröffentlicht von

Hallo, ich bin seit 2011 Community Manager bei notebooksbilliger.de. Ich liebe Technik und lebe in Berlin. Finden könnt Ihr mich natürlich auch auf Twitter, Facebook, Instagram und natürlich Google+.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Whatsapp-Update für Android lässt mehr Privatsphäre zu"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast
DragonGamer

ENDLICH! Das jeder wusste wann man online war, war wirklich das nervigste an Whatsapp…

avatar
Gast
Rockstarrr

Es wird wohl kein Zufall sein, dass WhatsApp gerade JETZT mit dieser „Funktion“ auch für Android raus kommt. Technisch war es schon immer möglich, bei IOS wurde es ja schon angeboten.
Trotzdem wird das die bisherigen Nutzer nicht abhalten massenhaft zu anderen Anbietern abzuwandern.

wpDiscuz