Wiko Stairway: Günstiges Smartphone mit 5 Zoll Display im Kurztest

 

WIKO_STAIRWAY_img-05

Wenn man das Wiko Stairway zum ersten Mal sieht, fällt einem eine gewisse Ähnlichkeit zum Samsung Galaxy S4 auf. Das Wiko Stairway hat wie dieses ein 5 Zoll großes IPS-Display, allerdings mit einer geringeren Auflösung von 1280 x 720 Pixeln. Der Bildschirm wird durch Gorilla Glas geschützt. Das blickwinkelstabile IPS-Display bietet kräftige Farben, der Touchscreen erkennt Eingaben sehr präzise.

Im Inneren des Wiko Stairway werkelt ein Quad-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,5 GHz, dem 1 GB Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Der Prozessor hat mehr als genug Leistung für alle alltäglichen Aufgaben, auch wenn er im Antutu-Benchmark „nur“ um die 13.000 Punkte erreicht. Der interne Speicher ist 16 GByte groß. Wer mehr Speicher benötigt, nutzt den microSD-Kartenslot, der Karten bis zu einer Größe von 32 GB aufnehmen kann. Keine Selbstverständlichkeit, aber praktisch: Das Wiko Stairway besitzt zwei SIM-Slots. Damit kann man beispielsweise private und berufliche Telefonate und Kontakte sauber trennen.

Unter dem Display erleichtern beleuchtete Softkeys die Bedienung von Android. Nach wenigen Sekunden schaltet sich die Beleuchtung ab, sodass man am Anfang immer raten muss, wo jetzt zum Beispiel die Zurücktaste ist. Fand ich am Anfang etwas nervig, aber nach einer Weile wusste ich dann, wo ich welche Taste finde. Ansonsten unterstützt das Smartphone alle gängigen Funkstandards und Anschlüsse wie GSM, UMTS, HSDPA, WLAN, Bluetooth, GPS, Micro-USB und 3,5 mm Klinke für Headsets und Kopfhörer. Als Betriebssystem kommt das nicht mehr ganz aktuelle Android 4.2.1 zum Einsatz, an dem kaum etwas vom Hersteller modifiziert wurde.

An der Verarbeitung gibt es beim Wiko Stairway nichts zu meckern. Wen der glänzende Kunststoff auf der Rückseite etlicher Samsung-Galaxy-Modelle nicht stört, der dürfte auch beim Wiko Starway keinen Anstoß daran nehmen. Der Rahmen aus Aluminium verleiht dem Wiko Starway allerdings einen Hauch mehr Wertigkeit. Ansonsten knarzt und wackelt da nichts.

Fazit: Zum Preis von aktuell 229 Euro bietet das Wiko Stairway alles, was der durchschnittliche Smartphone-Nutzer braucht. Vergleichbare Geräte anderer Hersteller in dieser Preisklasse besitzen meist weniger Speicher und man vermisst fast immer den Dual-SIM-Support. Daher eine klare Kaufempfehlung von meiner Seite, falls man in dieser Preisklasse ein Android-Smartphone mit 5 Zoll Display sucht.

Und zum Schluss noch unser Hands-On-Video vom Wiko Stairway:

avatar

Veröffentlicht von

Hallo, ich bin seit 2011 Community Manager bei notebooksbilliger.de. Ich liebe Technik und lebe in Berlin. Finden könnt Ihr mich natürlich auch auf Twitter, Facebook, Instagram und natürlich Google+.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Wiko Stairway: Günstiges Smartphone mit 5 Zoll Display im Kurztest"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast
Konrad Abe

Hmmm, das sieht mir dank Dual Sim nach ner günstigen Lösung für ein Arbeitshandy aus. Kommt auf die Anschaffungsliste.

wpDiscuz