Windows 10: Microsoft gewährt ersten Blick auf neue Desktop-Features

microsoft-windows-10-desktopMicrosoft hat heute den Schleier über einigen der neuen Desktop-Features des kommenden Betriebssystems Windows 10 gelüftet. Zu diesen gehören unter anderem ein generalüberholtes Startmenü, verbessertes Multitasking sowie weitere kosmetische und funktionelle Anpassungen der Benutzeroberfläche. Nicht alles, was gezeigt wurde, kann laut Microsoft Windows-Insidern sofort zum Testen auf dem heimischen PC zur Verfügung gestellt werden, aber es wird bereits nächste Woche eine neue, weit fortgeschrittene Preview-Fassung zum Herunterladen geben.

Zu den Neuerungen, die Microsoft im Rahmen des Events gezeigt hat, gehört unter anderem die Möglichkeit, das neue Startmenü sowohl in klassischer Windows-7-Manier auf der Desktop-Taskleiste als auch im Vollbild-Modus a la Windows  8 aufzurufen. Des Weiteren kommt Windows 10 nun mit einer eigenen Benachrichtigungszentrale, die vom Softwareriesen analog zu der entsprechenden Funktion in Windows Phone als „Action Center“ bezeichnet wird. Das Action Center erlaubt raschen Zugriff auf einige wichtige Funktionen und Einstellungen, darunter beispielsweise Benachrichtigungen und Schaltflächen für das An- und Abschalten von Bluetooth oder WLAN.

Hier ist ein erster Blick auf das neue Vollbild-Startmenü:

microsoft-windows-10-startmenü

und hier das Action Center:

win10_windows_actionCenterWährend Microsofts Demonstration von Windows 10 auf Tablets und PCs ist außerdem ins Auge gestochen, dass das Unternehmen nun den als Continuum bezeichneten automatischen Wechsel zwischen Desktop- und Touch-Modus des Betriebssystems vollständig implementiert hat. Continuum erlaubt es, dass sich die Benutzeroberfläche von Windows 10 auf einem 2-in-1-Gerät stets der aktuell gewählten Eingabemethode anpasst. Mit Blick auf beispielsweise ein Surface Pro 3 bedeutet das also, dass sich das Interface mit angedockter Tastatur im klassischen Desktop-Modus präsentiert, wird die Tastatur vom Nutzer jedoch abgenommen schaltet Windows 10 auf Wunsch in den Tablet-Modus um, der deutlich besser zur Navigation via Touch und Gesten geeignet ist.

Ebenfalls klar geworden ist durch die Windows-10-Präsentation nun endlich Microsofts Strategie hinter Universal-Apps, und die ist sowohl ausgefeilt als auch vielversprechend. Laut Angaben des Unternehmens werden zahlreiche – wenn nicht sogar alle – neuen Windows-10-Anwendungen Universal-Apps sein, das heißt sie laufen und funktionieren gleichermaßen auf allen Windows-10-Geräten, angefangen vom Desktop-PC, über Smartphones bis hin zur Xbox One. Das schafft eine konsistente Benutzererfahrung über diverse Geräteklassen hinweg und soll vor allem auch für externe Entwickler den Anreiz erhöhen, Apps für Windows 10 zu schreiben. Als Beispiele gezeigt wurden von Microsoft auf dem Event unter anderem die Apps Outlook, Kalender und Fotos vorgeführt. Bekannt ist außerdem, dass der neue Spartan-Browser eine Universal-App ist.

Joe Belfiore von Microsoft spricht über die großen Neuerungen von Windows 10:

Bilder: The Verge, Microsoft
Quelle: Microsoft, The Verge

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Software abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Windows 10: Microsoft gewährt ersten Blick auf neue Desktop-Features

  1. Pingback: Microsoft kündigt Office 2016 für das 2. Halbjahr 2015 an » notebooksbilliger.de Blog

  2. Pingback: Windows 10: Neue Preview-Version mit Cortana veröffentlicht » notebooksbilliger.de Blog

  3. Pingback: Windows 10: Finale Ausgabe kommt mit zwei Browsern » notebooksbilliger.de Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.