Windows 10: Microsoft stellt neuen Spartan-Browser offiziell vor

Windows 10: Microsoft stellt neuen Spartan-Browser offiziell vor

Windows10_Phone_Laptop_Spartan_BrowserMicrosoft hat auf seinem großen Windows-10-Event einen neuen Browser mit dem Codenamen „Spartan“ offiziell enthüllt. Die Existenz des Browsers war aufgrund diverser Leaks im Vorfeld der Veranstaltung keine Überraschung mehr, doch nun wissen wir mit Sicherheit, dass Spartan irgendwann in den kommenden Monaten als Bestandteil von Windows 10 ausgeliefert werden wird. Unklar bleibt vorerst allerdings, welche Pläne Microsoft mit dem Internet Explorer hat.

Den Angaben von Microsoft nach kommt der Browser mit einer brandneuen Rendering-Engine, die speziell für das moderne Web optimiert ist. Zu den Neuerungen von Spartan gehören außerdem eine Notizfunktion, die Nutzern gestattet, auf einem Gerät mit Stylus-Unterstützung bestimmte Bereiche einer Webseite zu markieren oder zu beschriften und dies mit anderen zu teilen, ein Lese-Modus wie er von Apples Safari-Browser her bekannt ist sowie eine Lese-Liste, in der Web-Artikel für das spätere Studieren abgelegt werden können und die automatisch über mehrere Geräte hinweg synchronisiert wird.

Da Microsoft seiner virtuellen Assistentin Cortana in Windows 10 ganz allgemein eine große Rolle zugedacht hat, wird sie auch in den Spartan-Browsers integriert sein. Dort soll die Software beispielsweise dabei helfen, schnell Verkehrsroute und Kontaktinfos zu einer bestimmten Lokalität zu finden oder zügig Flugreservierungen nachzuschlagen.

Wie eingangs schon kurz erwähnt, hat sich Microsoft bislang nicht dazu geäußert, ob Spartan auf absehbare Zeit den Internet Explorer komplett ersetzen soll. Bestätigt ist dafür aber, dass der neue Browser eine sogenannte Universal-App ist, was bedeutet, er wird vermutlich auf Desktop-PCs genau so zum Einsatz kommen wie auf Smartphones, Tablets und der Xbox One.

Bild: Microsoft
Quelle: Microsoft
avatar

Veröffentlicht von

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Windows 10: Microsoft stellt neuen Spartan-Browser offiziell vor"

Benachrichtige mich zu:
avatar
trackback
Windows 10: Kostenloses Upgrade im ersten Jahr » notebooksbilliger.de Blog

[…] Windows 10: Microsoft stellt neuen Spartan-Browser offiziell vor […]

avatar
Gast
Lars

Microsofts Versuch mit Google Schritt zu halten. Da bin ich ja mal gespannt. Ich werds auf jeden Fall testen. Danke für den Beitrag.

avatar
Gast
Uwe K.
Microsoft hat mit 1,5 Milliarden verkauften eigenen Betriebssystemen keinen Grund mit Google Schritt zu halten. Ohne Windows gäbe es heute kein Google. Und Windows 10 muss Google erstmal toppen. Aber wozu? Die Betriebssystem-Kundschaft ist ja jeweils eine ganz andere. Es sieht wohl so aus, dass Google seinen Zenit erreicht hat und Microsoft nur kurz mal eben zeigt, wer auf dem Computermarkt die Hosen an hat. Die Tablet-Ära der aufgemotzten Telefone ist schon so ziemlich ausgereizt. Microsoft hat mit der Surface-Pro- Produktreihe eindrucksvoll bestätigt, dass der Fortschritt in der Miniaturisierung der Hardware liegt und nicht in der Vergrößerung bestehender Hardware. Apple… Read more »
avatar
Gast
Dirk S.

@ Uwe K. Dem ist nix hinzuzufügen, genau Ihrer Meinung

avatar
Gast
Mic B.

@ Uwe K.: Wo gibt es diese Glaskugel zu kaufen?!?!?!?! Man muss die Zukunft damit ja sehr sehr genau vorhersagen können. Oder hat da einfach jmd. die Weisheit mit Löffeln gefressen? 😉

Vielen Dank jedenfalls für diesen erfrischenden Blick in die Zukunft!

trackback
Windows 10: Januar-Preview mit Cortana veröffentlicht » notebooksbilliger.de Blog

[…] Mittwoch gezeigten Neuerungen von Windows 10 enthält. So ist beispielsweise der neue Spartan-Browser derzeit nicht mit an Bord. Ebenfalls berücksichtigt werden sollte, dass diese Version nicht […]

avatar
Gast
Peter F.

Zusätzliche Konkurrenz hat bis jetzt noch keinem Produkt geschadet. Ich hoffe, dass man auch als Chrome User irgendwann mal davon profitieren wird 🙂