Windows 10: Virtuelle Assistentin Cortana kommt auf den Desktop

microsoft-windows-10-cortana_desktopMicrosoft hat heute im Rahmen seines Windows-10-Events die Verfügbarkeit der digitalen Assistentin Cortana auf dem Windows-10-Desktop angekündigt. Aufgrund von Leaks war es zwar kein echtes Geheimnis mehr, dass der US-Softwareriese diesen Schritt plant, doch heute erfolgte die erste offizielle Präsentation. Genau wie schon von der Windows-Phone-Plattform her bekannt, soll Cortana Nutzern künftig auch auf dem Desktop ihre ausgeklügelten Such- und Erinnerungsfunktionen zur Verfügung stellen.

Nachdem Microsoft Cortana zunächst ausschließlich für Windows Phone entwickelt hatte, schlägt mit Windows 10 nun auch die große Stunde der virtuellen Assistentin auf PCs und Tablets. So wird die intelligente Software das primäre Suchwerkzeug des neuen Betriebssystems sein und Nutzern bei diversen Problemen – auf Wunsch mit Sprachausgabe – zur Seite stehen. Zu den Möglichkeiten von Cortana zählt beispielsweise,  PowerPoint-Präsentationen zu öffnen, Verkehrsrouten anzuzeigen, Erinnerungen festzulegen oder Kalendereinträge vorzunehmen. Laut Microsoft behalten Nutzer dabei aber immer die Kontrolle darüber, auf welche persönlichen Informationen Cortana Zugriff hat und was sie wissen darf.

Bild: The Verge
Quelle: Microsoft, The Verge
avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Netzwelt, Notebook abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Windows 10: Virtuelle Assistentin Cortana kommt auf den Desktop"

Benachrichtige mich zu:
avatar
trackback

[…] heute veröffentlichten Version sind unter anderem die Integration der virtuellen Assistentin Cortana und der Continuum-Techologie, die neue Xbox-App und kleinere Verbesserungen am Startmenü sowie […]

trackback

[…] nach Zug um Zug in alle seine großen Software-Produkte integrieren. Nach Windows Phone und Windows 10 folgt in Zukunft auch der neue Webbrowser Spartan (Codename) sowie laut einem Bericht von The Verge […]

wpDiscuz