Windows 11: Neue Oberfläche, Startmenü und mehr

      Windows 11: Neue Oberfläche, Startmenü und mehr

      Die nächste Version von Windows ist online aufgetaucht und Microsoft scheint einige Features verändern zu wollen.

      Eigentlich sollte Windows 10 die letzte Version von Microsofts Betriebssystem sein. Danach sollte einfach nur immer weiter verbessert und optimiert werden. Scheinbar darf sich aber auch ein Multi-Milliarden-Unternehmen mal umentscheiden.

      Die neue Windows-11-Benutzeroberfläche und das Startmenü sehen Windows 10X sehr ähnlich. Microsoft wollte die X-Version eigentlich speziell für Geräte mit zwei Displays auf den Markt bringen, hatte sich dann aber dazu entschieden, lieber bestimmte Funktionen in Windows 10 zu integrieren – oder eben auch nicht.

      Optisch sind die größten Änderungen entlang der Taskleiste zu finden. Microsoft hat die App-Symbole hier zentriert, den Tray-Bereich samt Uhr aufgeräumt und eine neue Start-Schaltfläche und ein neues Menü hinzugefügt.

      Dieses aktualisierte Startmenü ist eine vereinfachte Version dessen, was derzeit existiert. Die Live-Kacheln wurden allerdings gestrichen. Kein Verlust. Es enthält angepinnte Apps, aktuelle Dateien und die Möglichkeit, das Gerät schnell herunterzufahren oder neu zu starten.

      Es ist wohl auch möglich, die App-Symbole wieder auf die „klassische“ linke Seite zu verlagern. In Verbindung mit einem verfügbaren Dark-Mode sieht Windows 11 wie eine simplere Version von dem aus, was wir aktuell haben.

      Ansonsten wird Microsoft wohl auch auf den Zug mit den runden Ecken aufspringen. Diese sind in dem Leak im Kontextmenü, um Apps und den Datei-Explorer gut zu erkennen. Die Anpassungen scheinen in dieser Vorabversion allerdings noch nicht bei allen Anwendungen angekommen zu sein.

      Auf den Bildern ist euch vielleicht ein neues Symbol in der Taskleiste aufgefallen. Das ist für Widgets. Scheinbar will Microsoft diese zurückbringen, nachdem sie vor einigen Jahren aus Windows verbannt wurden. Da dies eindeutig eine sehr frühe Version von Windows 11 ist, werden die Widgets nicht vollständig im Betriebssystem geladen.

      Windows 11 integriert die Xbox-App ins Betriebssystem

      Scheinbar wird Windows 11 auch neue Snap-Steuerelemente bekommen. Mit diesen könnt ihr in allen Apps über die Schaltfläche zum Maximieren schnell Fenster nebeneinander ausrichten oder sie in Abschnitten auf dem Desktop anordnen.

      Leider scheint es noch keine großen Updates für den Windows Store zu geben. Da es sich um eine frühe durchgesickerte Version handelt, ist es wahrscheinlich, dass alle geplanten Updates noch nicht angezeigt werden bzw. noch nicht fertig sind.

      Auch das Xbox-Erlebnis wird wohl in Windows 11 verbessert werden. Die neue Xbox-App ist jetzt direkt ins Betriebssystem integriert und bietet schnellen Zugriff auf Xbox-Game-Pass-Spiele, die sozialen Teile des Xbox-Netzwerks und den Xbox Store.

      Microsoft deutete schon länger an, dass der Konzern an etwas Neuem für die Windows-Plattform arbeitet. Am 24. Juni hat der Software-Gigant zu einer Veranstaltung geladen und wird wohl auch das nächste Betriebssystem vorstellen. Es ist wahrscheinlich, dass Windows 11 noch im Juni offiziell vorgestellt wird und das erste offizielle Preview gleich mit. Wir halten euch da natürlich auf dem Laufenden.

      Im Moment installieren sich immer mehr Menschen diese erste Version von Windows 11. Richtet euch also darauf ein, dass ihr dazu noch mehr hören und sehen werdet. Was sagt ihr zum neuen Windows 11? Großer Schritt oder eher Fein-Tuning? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

      Windows 10 bei uns im Shop

      Quelle & Bilder: The Verge. Golem. Tom Warren (Twitter), Zack Bowden (Twitter)

      Veröffentlicht von

      Gamer, Filmliebhaber & Hobby-Fotograf – also alles was eine gute Geschichte erzählt. Großer Fan von durchdachten Produkten und Privatsphäre. Nach zehn Jahren im Google-System derzeit im Apple-Kosmos unterwegs und soweit zufrieden.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.