Windows 8 mit Time Machine-Funktion?

Weiter geht es mit Windows 8, um das sich momentan ja die meisten Gerüchte ranken. Sei es die geringe Installations- und Boot-Zeit oder die Fähigkeit des Factory-Resets. Ein weiterer nun aufgetauchter Screenshot soll belegen: Windows 8 wird vielleicht eine TimeMachine-ähnliche Funktion bekommen, die den Mac OS X-Nutzern sicherlich bekannt ist. Dabei werden Dateien in verschiedenen Zuständen bereit gehalten. Wird eine Datei oder ein Ordner gelöscht, so kann man diesen aus verschiedenen Zuständen wiederherstellen.

Das Ganze basiert auf der Volumenschattenkopie, die bereits jetzt ein integraler Bestandteil von Windows ist. Wer das selber man ausprobieren möchte, der kann ja zum kostenlosen Shadow Explorer greifen. Ich bin wirklich sehr gespannt auf Windows 8, die Jungs und Mädels scheinen  aus den Vista-Fehlern gelernt zu haben. Bin gespannt, wie man Windows 7 noch toppen möchte.

Das könnte dich auch interessieren

3
Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

time machine ist echt eine der besten dinge an mac os x. wobei mac os x meiner meinung nach generell schon wirklich sehr gut ist.

… 

[…] 8 soll unter anderem mit einer Funktion ähnlich Apples Time Machine und einem verbesserten Recovery-Vorgang erscheinen. Des Weiteren soll sich das System in unter 8 […]