Windows Home Server 2011: Microsoft nimmt die Preisschere in die Hand

Ich war in der Tat ein wenig überrascht als ich las, dass Microsoft extrem die Preise für das Betriebssysteme Home Server 2011 gedrückt hat. Microsoft Home Server 2011, das brandneue Betriebssystem für den heimischen Homeserver ist mittlerweile für 49,99 inklusive der Lizenz für den Server und 10 Clients zu haben. Über ein Warum und Weshalb schweigt sich Microsoft aus, es handelt sich auch um keine Promotion-Aktion – die Preise sollen dauerhaft so bleiben.

Das könnte dich auch interessieren

3
Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Nun, die Frage ist, warum Microsoft das tut? Tatsache ist, dass es kaum noch einen Hardwarepartner gibt, der den WHS als Paket ausliefert. Also muss man es den Leuten selber überlassen, auf ihrer Hardware den WHS zu installieren. Und die werden das nur tun, wenn das Betriebsystem billig ist. Sonst kaufen die sich sicher gleich ein NAS. Ein Akt der Verzweiflung oder gar der Resignation?

… 

[…] sich die Windows Phone 7-App aus dem Hause Microsoft, mit der sich der geneigte Benutzer auf seinen Windows Home Server 2011 verbinden kann, um diverse Aufgaben zu […]