Windows Phone Apollo: doch nicht Mitte 2012

Aus der Gerüchteküche. Gab es zur Nokia World 2012 noch Äußerungen, dass das große Update namens Apollo für Windows Phone 7 bis Mitte 2012 das Licht der Welt erblicken könnte, sieht die Geschichte nun offiziell ganz anders aus. Während Michael Halbherr aus dem Nokia-Vorstand noch darüber sprach, dass Windows Phone 7-Besitzer Apollo tatsächlich Mitte 2012 das Update sehen, äußert sich Microsoft (natürlich) völlig anders und nennt erst einmal überhaupt keine Termine.

Neuerungen sind auch nicht bekannt (außer NFC & ein Location Framework (angeblich!)), allerdings ranken sich die Vermutungen darum, dass Windows Phone 7 mit Apollo eben nicht ein Update erhält, sondern dass es sich schon um einen Nachfolger handeln könnte. Ob der gute Mann von Nokia sich verplaudert hat, werden wir dann also erst frühestens Mitte nächsten Jahres sehen – oder auch nicht. Interessant wird auch zu sehen, inwiefern sich die Zusammenarbeit von Nokia und Microsoft im Betriebssystem niederschlägt. Spannend dürfte es auch dahingehend sein, wie Microsoft die Welten Tablet, Smartphone und PC miteinander verbinden will. Ich glaube, 2012 und 2013 werden extrem interessant für die Branche.

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt, Software abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Windows Phone Apollo: doch nicht Mitte 2012"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Thanks for this great info.

wpDiscuz