Windows Phone: Microsoft bringt Lumia-Smartphones Gestensteuerung bei

ms_lumia_830_1Microsoft arbeitet derzeit im Bereich Windows Phone daran, der Mobilplattform ein paar zusätzliche Bedienoptionen zu spendieren. Das Unternehmen spricht im Zusammenhang mit dieser Neuerung von „gestures“ (zu Deutsch: Gesten), durch die es möglich ist, mit dem Smartphone zu interagieren ohne den Touchscreen zu berühren.

Wie The Verge unter Berufung auf eigene Quellen schreibt, hatte Microsoft ursprünglich noch für dieses Jahr geplant, Windows Phone 8.1 mit einem zweiten großen Update um die Unterstützung für sogenannte „3D-Touch“-Gesten zu erweitern. Dabei hätte es sich offenbar um eine Art Bewegungssteuerung gehandelt, die in seiner Funktionalität vieles mit der von der Xbox One her bekannten Kinect-Technologie gemeinsam zu haben schien. Derartige Pläne hat der Remonder Softwareriese allerdings laut der US-Publikation (vorerst?) verworfen.

microsoft_windows_phone_gestures_beta

Anstelle einer umfassenden Bewegungssteuerung à la Kinect verpasst Microsoft seinem Windows-Phone-OS somit zunächst einmal eine Handvoll kleinerer Komfortfunktionen. Diese werden nicht als System-Update, sondern in Form einer Gestures genannten App für Lumia-Smartphones mit Windows Phone 8 oder 8.1 über den Windows Phone Store ausgeliefert. Die App befindet sich aktuell noch im Beta-Stadium.

Ist die Gestures-App erst auf einem Lumia-Modell installiert, können darüber die folgenden neuen Bedienoptionen aktiviert werden.

  • Anrufannahme: Smartphone hochheben und ans Ohr führen
  • Mikrofon während eines Telefonats stummschalten: Smartphone mit dem Display nach unten auf einer glatten Oberfläche ablegen
  • Während des Gesprächs den Lautsprecher des Smartphones aktivieren: Ablegen des Smartphones mit dem Display nach oben
  • Eingehende Anrufe stummschalten: Das Smartphone so umdrehen, dass der Bildschirm nach unten zeigt.

Ergänzend zur App gibt Microsoft an, jede der neuen Bedienmöglichkeiten könne einzeln aktiviert oder deaktiviert werden. Aufgrund technischer Einschränkungen stehen  allerdings auf dem Lumia 630, Lumia 635, und Lumia 530 nicht alle Optionen zur Verfügung.

Bilder: Microsoft
Quelle: Microsoft, The Verge, Windows Phone Store
avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Smartphone abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Windows Phone: Microsoft bringt Lumia-Smartphones Gestensteuerung bei"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Wirklich ausschließlich nur für Lumia Smartphones? Wat is mit Samsung, HTC, Huawei, oder Prestigio?

Tschüssi

Euer Larry

wpDiscuz