WLAN-Repeater mit Gigabit-LAN-Anschluss von AVM

Vor dem nahenden Wochenende noch eine kleine Review, die ich in der nahen Vergangenheit ja versprach. Als der 300E von AVM angekündigt wurde, berichtete ich ja, dass ich mir den Repeater einmal anschauen würde, da ich tatsächlich einen Verwendungszweck dafür hätte, denn ich möchte mein WLAN-Netzwerk erweitern, da auf dem Balkon und draussen die Verbindung schlecht bis gar nicht vorhanden ist, des Weiteren kann über den Gigabit-LAN-Anschluss noch die PlayStation (oder andere Geräte mittels Switch) ins Netz gebracht werden.

Der E300 von AVM funktioniert nicht nur mit Routern der eigenen Marke, sondern auch mit denen anderer Hersteller.

Erste Schritte:

Ich beschreibe den E300 in Verbindung mit einer FritzBox!, da diese hier ihren Dienst verrichtet. Die Einrichtung soll dann besonders simpel sein, da die Verbindung der beiden Geräte mittels WPS (Wi-Fi Protected Setup) geschieht.

Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein:

– beide Geräte müssen WPS-fähig sein, zudem muss WPS aktiviert sein

– der Access Point (die FritzBox) muss WPA/WPA2 verwenden

– der Access Point muss die SSID (den Netzwerknamen) anzeigen

– falls der MAC-Adressfilter aktiviert ist, muss die MAC-Adresse des Repeaters eingetragen werden

Nun geht es aber los: Repeater in die Steckdose stecken, dann die WPS-Taste drücken, bis die WLAN-Leuchte blinkt. Den selben Schritt an eurer FritzBox vollziehen – voila! Danach wird direkt am Repeater anhand des WLAN-Signals angezeigt, dass er nun mit eurem Router verbunden ist.

Die Benutzung: was soll man sagen? Das WLAN wurde vergrößert und auch kabelgebundene Geräte kommen nun in den Genuss eines Internetzugangs. Das Einrichten war ein Traum, hat nur wenige Minuten in Anspruch genommen. Als Nachteil könnte für einige der fehlende UKW-Anschluss empfunden werden, der beim Vorgängermodell noch zu finden ist.

Fragen dazu? Falls nicht: schönes Wochenende!

Dieser Beitrag wurde unter Ausgepackt abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "WLAN-Repeater mit Gigabit-LAN-Anschluss von AVM"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Bitte leg Dir mal einen DLINK Router zu beschreibe die Einrichtung nochmal. 🙂

avatar
Gast

Ich habe aktuell das Vorgängermodell (dessen Einrichtung trotz WPS-Unterstützung ziemlich nervig war) und immer wieder Aussetzer in meinem W-LAN.
Ich habe mich schon an allen möglichen Veränderungen der Einstellungen (Kanal, Leistung etc.) versucht.
Habe mir jetzt auch den 300er bestellt. Mal schauen, ob die Probleme dann weg sind.

avatar
Gast

Ein sehr interessante Erweiterung für meine FRITZ!Box Fon WLAN 7170 für den Balkon.
Könnte ich so ein Gerät auch testweise von Dir bekommen und einen Artikel für Deinen Blog erstellen?
Mit besten Grüßen aus München,Jo

avatar
Gast

@ Carsten
Toll. Das wäre ja mal ein AsbachUralt wert.

trackback

[…] letzten Zeit erreicht haben: ich hatte vor nicht allzu langer Zeit hier den neuen Repeater von AVM, den E300 vorgestellt. Dieser verfügt nicht über eine Audio-Schnittstelle wie der Fritz!WLAN Repeater n/g, […]

avatar
Gast

Dann frag ich auch mal hier:
LAN wird vom Keller aus via FritzBox ins ganze Haus verteilt (WLAN aus) und mittels Apple Airport Extreme wird das WLAN-Signal im EG verteilt, welches aber nicht bzw. kaum im 1. OG ankommt. Ist nun obiger Repeater oder ein weiterer Access Point für das 1. OG zu empfehlen? Separates oder gleiches WLAN-Netz (Roaming)?

avatar
Gast

Auch hier wird es wohl keine Antwort geben, schade. -1

avatar
Gast

Ich habe den AVM FRITZ!Box 7390 Wlan Router. Allerdings habe ich zwei Stockwerke und ziemlich hartnäckige Betonwände. Deswegen die Suche nach einem Wlan Repeater. Jetzt bin ich auf diesen Artikel gestoßen und frage mich: ist der E300 von AVM kompatibel bzw. darüber hinaus empfehlenswert für meinen Router? Sind ja beide AVM und kann ja sein, dass dadurch die Signalverstärkung besonders gut geht? Das wäre für mich eine klare Kaufentscheidung.

wpDiscuz