Wohin geht Nokias Reise?

Gestern telefonierte ich mit einem Arbeitskollegen. Es ging um Smartphones. Welches man sich kaufen könne. Davon mal ab, dass ich persönlich noch ein wenig mit dem Kauf warten würde (mal sehen, was der Mobile World Congress in Barcelona bietet). Wir sprachen über Android und iOS. Andere Plattformen? Blieben außen vor. Wir sprachen über die überaus gute Hardware die Nokia verwendet – einzig und allein das Betriebssystem schreckte ab.

Noch gar nicht lange ist es her, da wurde spekuliert, ob Nokia sich anderen Systemen öffnet. Die Spekulation dürfte neuen Boden gefunden haben, interpretiert man ein internes Memo von Nokias CEO, Stephen Elop. In diesem Memo prangert er an, dass zum Beispiel das iPhone im Jahr 2007 erschien, Nokia bis heute aber nicht dieses „Erlebnis“ bietet. Weitere Zitate gefällig? (Das ganze Memo findet ihr bei engadget)

  • „…there is intense heat coming from our competitors, more rapidly than we ever expected. Apple disrupted the market by redefining the smartphone and attracting developers to a closed, but very powerful ecosystem.“
  • „They changed the game, and today, Apple owns the high-end range.“
  • „Google has become a gravitational force, drawing much of the industry’s innovation to its core.“
  • „We have some brilliant sources of innovation inside Nokia, but we are not bringing it to market fast enough. We thought MeeGo would be a platform for winning high-end smartphones. However, at this rate, by the end of 2011, we might have only one MeeGo product in the market.“
  • „…Symbian is proving to be an increasingly difficult environment in which to develop to meet the continuously expanding consumer requirements…“
  • „Our competitors aren’t taking our market share with devices; they are taking our market share with an entire ecosystem.“
  • „We poured gasoline on our own burning platform. I believe we have lacked accountability and leadership to align and direct the company through these disruptive times. We had a series of misses. We haven’t been delivering innovation fast enough. We’re not collaborating internally. Nokia, our platform is burning.“

Elop spricht davon, das man Benzin ins eigene Feuer gieße. Wie geht es wohl weiter mit Nokia? Öffnet man sich nun Windows Phone 7 oder gar Android? Ich persönlich würde es begrüßen. Andere Hersteller wie HTC oder Samsung haben ja auch Geräte mit Windows Phone 7 und Android auf dem Markt. Was meint ihr? Wie geht es mit Nokia weiter?

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt, Software abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Wohin geht Nokias Reise?"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Ich nutze oft und gerne mein Nokia E71. Bin eigentlich sehr zufrieden damit. Die Frage ist wirklich, wie sehr sich die Hersteller noch gegen andere Betriebssysteme wehren können. Meines erachtens muss nicht jeder sein eigenes Süppchen kochen. Würde Android sehr begrüßen, aber mal abwarten, wie es sich entwickelt.

avatar
Gast

Anderseits, wenn jetzt JEDER einfach nur ein mieß angepasstes Standard Android nimmt, wo bleibt dann die Vielfalt?
Android hier, Android da, dazu noch ein eigener AppMarket mit wenig auswahlWIRKLICH nützlicher Apps, ein ewig langes warten auf ein Update etc. nein danke.

avatar
Gast

also wenn man anderen Meldungen glauben darf, wird Nokia vermutlich auf Windows Phone 7 setzen.
Aber das sind die üblichen Spekulationen 😉
hauptsache kein Symbian mehr, die zeit dafür is abgelaufen..
Wobei ich persönlich sagen muss, dass mir aktuell eigentlich kein OS wirklich gefällt.. Windows Phone 7 is zu sehr ein Android-abklatsch, Android is halt android und iOS fliegt schon beim gedanken an das P/L Verhältnis ausm rennen..
ma sehn was die zukunft so bringen wird..

trackback

[…] […]

avatar
Gast

Mir hatte Nokias Maemo-Plattform sehr gut gefallen (zu Meego kann ich nichts sagen). Würde sofort jedes Android wieder dagegen eintauschen.
Nur der Market war sehr überschaubar an guten Apps..
Ich hoffe das Meego-Konzept geht auf, ansonsten würd ich mir Android wünschen.

Thalon

avatar
Gast

Wie wäre es denn mit WinAndIOS 7? 😉

avatar
Gast

Fürs Business ein Nokia E7 mit WP7 wäre traumhaft und eine echte Alternative zum HTC 7 Pro. Oder auch gerne mal wieder etwas Größeres in Form eines Communicators mit WP7.

avatar
Gast
Ich warte aktuell noch auf MeeGo und hoffe dass sie damit wieder Boden gut machen. Von der Hardware her finde ich Nokia einfach noch so am besten (Design, Stabilität etc.), aber ich muss auch gestehen dass Symbian für touch nicht so der Brüller ist, wobei ich das neue das auf dem N8 drauf ist ncoh nicht in den Händen hatte. MeeGo kann aber durchaus ne sehr gute „Alternative“ werden. Ich habe atm nen N900 mit maemo und liebe es dafür, dass man ein wirklich offenes System hat und nicht wie bei Android so halb-offen. Leider ist Maemo gleichzeitig für leute… Read more »
avatar
Gast
Würden sie zu Android wechseln (meinetwegen auch WP7) könnte man sich wenigstens mal wieder ein Nokia zulegen. Sie werden dieses rennen nicht mehr gewinnen können aber sie haben die mit beste Hardware am Markt, also warum nicht auf die Hardware konzentrieren und ein Stock Android draufklatschen? Denn Nokia kennt doch jeder noch von früher und jeder würde gerne zurück zu Nokia aber aufgrund der mangelnden Software ist das einfach undenkbar. Hinzu kommt das man mit Android alles bauen kann: Communicator, Smartphones, Handys und Tablets, eben alles was man laut aktueller Aussicht braucht um am Markt zu überleben. Ich hoffe Nokia… Read more »
wpDiscuz