WSJ: Marktstart von 12-Zoll-MacBook-Air und größerem iPad verzögert sich

macbook_air_12_concept_2

Die seit gestern kursierende Meldung, wonach die Präsentation eines neuen MacBook Air mit 12-Zoll-Retina-Display unmittelbar bevorstehen soll, konnte bereits bei Erscheinen dezent angezweifelt werden, ein neuer Artikel des häufig in Sachen Apple gut informierten Wall Street Journal nimmt den Spekulationen nun jedoch jegliche Grundlage. Laut der renommierten US-Publikation, die sich auf gut informierte Kreise beruft, wird die Serienproduktion des super-flachen Notebooks erst im 2. Quartal 2015 anlaufen. Darüber hinaus berichten sowohl das Journal als auch Bloomberg unabhängig voneinander, dass der kalifornische Konzern die Markteinführung eines neuen 12,9-Zoll-iPads aufgrund von Produktionsschwierigkeiten auf die zweite Jahreshälfte 2015 verschieben musste.

Der Artikel des Wall Street Journal und der von Bloomberg sind nur wenige Tage vor Apples „Spring forward“-Event am kommenden Montag, den 09. März 2015 erschienen. Neben Nennung neuer Details und eines konkreten Verkaufsstarttermins zur Apple Watch haben viele Branchenkenner insbesondere auch die Enthüllung eines von Grund auf neu entwickelten MacBook-Air-Modells mit hochauflösendem Display, lüfterlosem Kühlsystem und nur einem externen Anschluss im Rahmen der anstehenden Keynote erwartet. Den Informationen des Journal nach wird dem aber definitiv nicht so sein. Das Gerät soll vielmehr erst ab dem 2. Quartal 2015 in größerer Stückzahl produziert werden. Eine offizielle Vorstellung zu Apples WWDC (World Wide Developers Conference) 2015 im Juni ist somit wahrscheinlich.

macrumors_12_9_ipad_comparison_1

Gewissermaßen parallel zu den Berichten über ein neues MacBook Air schwirren seit Monaten Spekulationen zu einem neuen, deutlich größeren iPad-Modell durch die Gerüchteküche. Auch für dieses ominöse Tablet mit seinem mindestens 12 Zoll großen Display wurde bislang eine Vorstellung im 1. Halbjahr 2015 erwartet. Sowohl Bloomberg als auch das Wall Street Journal wollen nun aber aus zuverlässigen Quellen erfahren haben, dass das „iPad Pro“ – so die Bezeichnung, die von den Medien gerne verwendet wird – nicht wie von Apple eigentlich geplant in der ersten, sondern erst in der zweiten Jahreshälfte 2015 vorgestellt werden wird. Der Beginn der Serienfertigung soll laut Bloomberg für September geplant sein.

Ein entscheidender Grund für den verzögerten Produktionsstart ist den vorliegenden Informationen nach ein Problem mit der Display-Technologie des neuen iPads. Das Wall Street Journal spricht in seinem Artikel explizit von einem 12,9 Zoll großen Bildschirm, was auch schon in früheren Meldungen zu dem Gerät zu lesen war. Damit wäre das vermeintliche iPad Pro deutlich größer als das iPad Air 2 mit 9,7-Zoll-Touchscreen.

Abgesehen von den Infos zur Größe des neuen iPad-Modells und den Angaben zum potentiellen Verfügbarkeitszeitraum macht das Wall Street Journal schließlich noch eine weitere sehr interessante Anmerkung: So soll Apple in Erwägung ziehen, besagtes iPad Pro sowohl mit einer USB-3.0- oder USB-3.1-Schnittstelle, um schnellen Datentransfer zwischen dem Tablet und einem PC/Mac zu ermöglichen, als auch zusätzlichen USB-Ports für die Verwendung von Peripheriegeräten auszustatten.

Bis wir Genaueres direkt von Apple selbst erfahren, sind all diese Infos natürlich wieder als reine Spekulationen einzuordnen. Somit erscheint es uns nur richtig und wichtig, zunächst das Event am Montagabend abzuwarten. Im Moment spricht allerdings im Grunde alles dafür, dass Apple sich dort fast ausschließlich auf die Apple Watch konzentrieren wird. Darüber hinaus ist einzig und allein noch die Ankündigung einer Neuauflage der aktuellen MacBook-Air-Familie mit Intels Broadwell-U-Prozessoren vorstellbar, so wie dies heute unter anderem Redmond Pie berichtet.

 

Bilder: MacRumors (iPad Pro Concept), Martin Hajek (MacBook Air 12″ Concept)
Quelle: Bloomberg, Wall Street Journal, Redmond Pie

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Netzwelt, Notebook, Tablet abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf WSJ: Marktstart von 12-Zoll-MacBook-Air und größerem iPad verzögert sich

  1. Pingback: Surface Pro 4 soll im Sommer in zwei Varianten erscheinen » notebooksbilliger.de Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.