WWDC 2015: Apple kündigt iOS 9 an

dsc0420

Auf Apples World Wide Developer Conference WWDC hat der Konzern heute wie erwartet iOS 9 vorgestellt. Welche Änderungen sich gegenüber iOS 8 ergeben haben wir hier für euch zusammengefasst.

Siri

Siri hat ein überarbeitetes Interface bekommen und einige Funktionen wurden deutlich aufgebohrt. So kann eine Erinnerung z.B. direkt aus einer E-Mail heraus erstellt werden. Durch „Siri, remind me about this later today“ wird eine Erinnerung basierend auf den Daten innerhalb der Mail erstellt.

Siri wird insgesamt proaktiver und liefert auch ohne eingreifen des Nutzers Daten passend zur Situation – also beispielsweise wo man morgens Frühstück bekommt oder bietet bei einstecken der Kopfhörer direkt eine Playlist an.

Apple legt auch noch einmal größten wert darauf zu betonen, dass die Daten lokal verarbeitet werden und nicht dem Nutzer zugeordnet sind.

CG_tm0hVIAA23Qj

 

Apple Pay

Apple Pay kommt mit iOS 9 nach Großbritannien . Dort wird es auch direkt möglich sein den Öffentlichen Nahverkehr per Apple Pay zu bezahlen. Auch werden rund 70% aller Debit- und Kreditkarten unterstützt. Natürlich hat man auch einige namhafte Partner direkt mit an Bord.

CG_vQlLWcAA2Dei

 

Apps

Auch einige Systemapps haben Updates bekommen. So hat Notes ein größeres Update erhalten und erinnert nun mit seiner Skizzen-Funktion ein wenig an OneNote.

dsc0585

Apple Maps hat ein großes Update erhalten und beinhaltet nun auch den öffentlichen Nahverkehr – unter anderem für den Berliner Nahverkehr. In den Suchergebnissen innerhalb Maps wird nun auch direkt angezeigt, ob das Geschäft Apple Pay anbietet.

dsc0619

Ganz neu im Bunde ist jetzt „News“ als Systemapp. Im Prinzip verrät der Name schon alles: Eine App für News, Magazine, usw., natürlich basierend auf den persönlichen Vorlieben.

iPad

Für das iPad hatte Apple auch einige Änderungen parat. So kann die Onscreen Tastatur als Trackpad genutzt werden – beispielsweise um Text zu markieren.

Für besseres Multitasking bekommt das iPad einen komplett neuen Task-Switcher. Auch kann mit einem Swipe vom rechten Rand eine zweite App geöffnet werden – beide Apps liegen dann als Multi-Windows nebeneinander und können parallel genutzt werden. Auch können z.B. Video-Apps als „Bild-in-Bild“ dargestellt werden.

Nicht alle Funktionen sind überall verfügbar.

Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit ist auch immer ein Thema bei Smartphones und Tablets. iOS9 erhält nun ähnlich zu manchen Android-Iterationen der Hersteller einen Low-Power-Mode der die Restlaufzeit bei aktivieren um bis zu 3 Stunden verlängern soll.

iOS 9 wird „later this year“ für alle Geräte verfügbar sein, auf denen aktuell iOS 8 läuft.

Das könnte dich auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.