Xbox One: Die neue Konsole von Microsoft ist da!

Xbox-One-10

Gestern Abend wurde dann endlich auch von Microsoft die Next-Generation-Konsole vorgestellt. Es gab in der Vergangenheit diverse Spekulationen über den Namen, doch keines davon sollte sich als wahr herausstellen, denn die neue Konsole von Microsoft heißt schlicht „Xbox One“. Damit will Microsoft wohl unterstreichen, dass es sich um ein Unterhaltungsgerät für Spiele, Filme, Fernsehen und Internet-Inhalte handelt.

Angetrieben wird die Xbox One, wie übrigens die Playstation 4 von Sony auch, von einer System-on-a-Chip-Lösung mit einer 8-Kern-CPU (x86-Architektur) sowie GPU aus dem Hause AMD und 8 GByte RAM. Dadurch sollte es einfacher für die Entwicklungsstudios werden PC-Titel auf die Xbox One  zu portieren. Als Speichergeräte bringt die Xbox One ein Blu-ray-Laufwerk mit Slot-In-Einschub sowie eine Festplatte mit 500 GByte mit. Das Netzteil ist komplett im Gehäuse untergebracht. Über die USB3.0-Schnittstelle sollen sich Peripherie-Geräte recht schnell anbinden lassen. Außerdem kann die Xbox One im 2,4- sowie 5-GHz-Bereich funken. Beim Controller gibt es optisch nicht allzu große Unterschiede zum Vorgänger, allerdings betont Microsoft, dass er über 40 Verbesserungen enthält.

Eine Besonderheit der Xbox One ist, dass es über einen HDMI-Eingang verfügt, über den beispielsweise der TV-Receiver an die Xbox angestöpselt werden kann. Allerdings soll das vorerst nur in den USA möglich sein und nur mit Receivern funktionieren, die die Live-TV-Funktion der Xbox One beherrschen. Ziemlich enttäuschend, wie ich finde und unverständlich, warum das nicht mit allen Receivern möglich sein soll.

Jede Xbox One wird mit einer Kinect-Kamera ausgeliefert werden, die deutlich verbessert wurde und nun sogar den Herzschlag erkennen soll! Über die Kinect-Sprachbefehle sollen Nutzer in Zukunft auch ihr komplettes TV-Equipment einschalten können. Die Xbox One gebe die Befehle per Infrarot-Sender an die Fernbedienungs-Sensoren des Fernsehers und AV-Receivers weiter. Um zwischen Spielen, Fernsehen und Internet schnell wechseln zu können, soll die Xbox One auch ein zweites Betriebssystem mit einem Windows Kernel haben, die virtualisiert läuft. Dadurch, dass der Vorgänger noch eine über PowerPC-Architektur verfügte, werden Xbox360-Spiele übrigens nicht auf der neuen Xbox laufen.

Zu den Spielen, die für die Xbox One erscheinen sollen, gehören unter anderem die  EA-Sports-Folgen, das Rennspiel „Forza 5“ und „Call of Duty Ghosts“. Weitere Spiele will Microsoft auf der E3-Messe Anfang Juni ankündigen.

Die Xbox One soll laut Microsoft noch dieses Jahr weltweit auf den Markt kommen, einen genauen Zeitpunkt sowie einen Verkaufspreis nannte man allerdings nicht.

avatar

Über Cihan Boz

Hallo, ich bin seit 2011 Community Manager bei notebooksbilliger.de. Ich liebe Technik und lebe in Berlin. Finden könnt Ihr mich natürlich auch auf Twitter, Facebook, Instagram und natürlich Google+.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Xbox One: Die neue Konsole von Microsoft ist da!"

Benachrichtige mich zu:
avatar
trackback

[…] packt die im Mai erstmals vorgestellte neue Xbox one in einem selbst produzierten und witzigen Video (auf Englisch) aus. Überrascht […]

wpDiscuz