Xbox One S zur portablen Spielekonsole umgebaut

xbox_one_s_xbook

Fast ein Notebook: Edward Zarick verpasst der neuen Microsoft Xbox One S Lautsprecher sowie einen 19 Zoll Bildschirm und funktioniert die stationäre Konsole damit zu einer portablen Version um. Die kann man sogar kaufen, das passende Kleingeld vorausgesetzt.

Spielekonsolen wie die Xbox sind für den heimischen Bereich gedacht und verlassen in der Regel selten das Wohnzimmer. Das muss nicht sein, denn mit angeflanschtem Monitor wird das System zur portablen Spielekonsole. Lediglich auf einen Akku muss man verzichten, ist also weiter auf eine Steckdose angewiesen. Nach einigen anderen Mods hat Edward Zarick nun die brandaktuelle Xbox One S in eine Art Spiele-Laptop verwandelt, indem er die Konsole mit einem 19-Zoll-Bildschirm von Samsung vermählt und ihr Frontlautsprecher verpasst. Praktisch: Der HDMI-Ausgang bleibt erhalten, dafür setzt Zarick einen HDMI-Splitter ein.

Allerdings hat die Lösung einige Nachteile: Der Bildschirm bietet nur eine 720p Auflösung, billig ist das Ganze auch nicht. Je nach Xbox-Version zahlt man für das Xbook One S knapp 1500 oder 1550 US-Dollar. Zuzüglich Versand. Außerdem sollte man Geduld mitbringen, denn jedes Xbook One S wird erst nach Auftragseingang und Anzahlung gefertigt. Dafür darf man auch auswählen, ob das Gehäuse schwarz oder weiß sein soll, sowie die Farbe der Akzente. Kleiner Tipp: Bis zum 14. August gibt es noch die Möglichkeit, den ersten Xbook One S Prototypen zu gewinnen.

Viel mehr Details verrät der Entwickler nicht, beispielsweise, wieviel die Kombi wiegt. Durch das schlankere Format und den kleineren Bildschirm ist die Lösung jedenfalls sehr viel „tragbarer“ als der Umbau der ersten Xbox One: Die besitzt ein 22 Zoll Display. Genauso wie die spannende Kombination von Xbox One und Playstation 4. Die steht allerdings nicht zum Verkauf.

Via The Verge

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Marcel Magis

Ich bin Journalist und Schriftsteller. Unter anderem arbeitete ich für macnews.de, c't, Telepolis und notebookjournal.de. Ich liebe Nudeln und schreibe in meiner freien Zeit unverdrossen an einem großen Roman weiter, der wöchentlich im Netz erscheint. Du findest mich auf Facebook, XING und meinem Blog.
Dieser Beitrag wurde unter Gaming abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.