Xiaomi: Drei Jahre Android-, vier Jahre Sicherheits-Updates

      Xiaomi: Drei Jahre Android-, vier Jahre Sicherheits-Updates

      Xiaomi hat vor dem großen Event am 15. September ein neues Vorgehen bei seinen Smartphones verkündet: Drei Jahre Updates für Android und vier Jahre Sicherheits-Updates für die beiden neuen Smartphones 11T und 11T Pro. Damit schließen sie zu Google und Samsung auf.

      Seit einiger Zeit gehen Gerüchte um zwei neue Flaggschiffe von Xiaomi durch das Netz. Vor kurzem hat Xiaomi dann ein Event am 15. September (und die beiden neuen Geräte 11T und 11T Pro) bestätigt. Mehr Details gab es bisher nicht.

      Nun hat sich Xiaomi zur aktuellen Software-Situation öffentlich gemeldet. Für die beiden neuen Geräte soll es eine Garantie für drei Android-Versionen und vier Jahre Sicherheits-Updates geben. Wie es mit anderen aktuellen Smartphones aussieht, wurde nicht genannt. Andere Geräte würden aber aktuell dafür geprüft.


      Als Begründung nennt Xiaomi, dass die ständige Weiterentwicklung von Smartphone-Hardware den möglichen Lebenszyklus deutlich verlängert habe. Damit müssen die Nutzer ihr Smartphone nicht mehr so häufig ersetzen.

      Aus diesem Grund legen immer mehr Verbraucher großen Wert darauf, die aktuellen Updates für ein Betriebssystem zusammen mit den neuesten Funktionen zu erhalten.

      Albert Shan, Head of Product & Technology, Xiaomi International

      Schade ist aber, wie bereits oben angedeutet, dass dieses Versprechen erstmals nur für die neuen Geräte gilt. Weitere Modelle würden aber geprüft. Das ist technisch gesehen natürlich Quatsch, kann aber einfache Kostengründe haben. Denn je länger ein Smartphone mit Updates unterstützt werden soll, desto länger müssen Ressourcen und Geld dafür aufgewandt werden.

      Es ist keine einfache Aufgabe für das Xiaomi-Team, Systemupdates und Sicherheitspatches für alle früheren Smartphone-Modelle bereitzustellen.

      Albert Shan, Head of Product & Technology, Xiaomi International


      Bei Android-Geräten sieht es bei den Updates immer noch wild aus. Google-Smartphones haben die beste Unterstützung, auch Nokia ist mit seinem Android-One-Programm gut dabei. Seit Anfang des Jahres hat Samsung eine feste Zusage für drei Android-Versionen und vier Jahre Sicherheits-Updates gemacht. Nun will auch der zweitgrößte Smartphone-Hersteller Xiaomi aufschließen.

      Was denkt ihr über die Update-Unterstützung bei Android-Smartphones? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

      Xiaomi Smartphones bei uns im Shop

      via: xda-developers, computerbase

      Veröffentlicht von

      (Junior) Online-Editor, NBB.de. Kommentare über Technik. Rechtschreibfehler und verwirrende Grammatik sind bewusste Witze - ganz offensichtlich.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.