Xiaomi Mi 10T Pro 5G im Test: Schnelles Allround-Smartphone
  • Display
  • CPU
  • RAM/Speicher
  • 6,67'' Full HD+
  • Snapdragon 865
  • 8 GB/128 GB

Xiaomi Mi 10T Pro 5G im Test: Schnelles Allround-Smartphone

Mit großem 144-Hz-Display, Snapdragon 865 SoC, viel RAM und bis zu 256 GB schnellem Speicher ist das Xiaomi Mi 10T Pro 5G nicht nur für Kreative eine gute Wahl, sondern auch für Gamer.

Das gefällt uns

  • Helles und schnelles Display
  • schnelle CPU
  • umfangreiche Kamera-App

Das gefällt uns nicht

  • Speicher nicht erweiterbar

Von der Mi-10-Serie hatten wir schon das Mi 10 Pro und das normale Mi 10 im Test. Beide sind ohne Frage gute Smartphones, allerdings konnten sie mich im Test nicht komplett begeistern. Das gilt für das Pro-Modell stärker als für das normale Mi 10. Schauen wir mal, wie sich das Mi 10T Pro 5G schlägt.

xiaomi mi 10t pro 5g im test

Die genauen technischen Daten findet ihr wie immer in der ausklappbaren Tabelle.

Technische Daten Xiaomi Mi 10T Pro 5G
Software Android 10 (MIUI 12)
Prozessor Snapdragon 865
Octa Core (8 Kerne)
1x 2.84GHz + 3x 2.42GHz + 4x 1.80GHz
Adreno 650
Arbeitsspeicher 8 GB
Speicher 128 GB/256 GB
Display 16,94 cm (6,67“) IPS LCD mit Full HD+-Auflösung (2400x1080px)
395 ppi
Seitenverhältnis 20:9
Corning Gorilla Glass 5
144 Hz Bildwiederholrate
HDR10
Kamera Hauptkamera
108 Megapixel, f/1.7 Weitwinkel
13 Megapixel, f/2.4 Ultra-Weitwinkel
5 Megapixel, f/2.4 Makro
optische Bildstabilisierung
bis zu 30fach digitaler Zoom
Video max. 8K/30fps
elektronische Videostabilisierung
Zeitlupe mit 120/240/960 fps (Full HD)
Frontkamera
20 Megapixel, f 2.2 Weitwinkel
Video max. Full HD/30fps
Akku 5.000 mAh
33 Watt Schnellladen
Besonderheiten WLAN 802.11ax (Wi-Fi 6) mit MIMO, Bluetooth 5.1, NFC, USB-C (2.0)
Fingerprintreader im Powerbutton
SIM-Karte Dual SIM: Nano-SIM + Nano-SIM
Abmessungen, Gewicht 76 mm x 165 mm x 9 mm
218 g
Preis ab 580 €*

Modernes Design, Netzteil dabei

Optisch unterscheidet sich das Mi 10T Pro an einigen Stellen vom normalen Mi 10 Pro. Xiaomi setzt beim Mi 10T Pro nicht mehr auf gebogene Displayränder. Wir haben ja schon bei mehreren Smartphones in der jüngeren Vergangenheit gesehen, dass die mitterweile wieder wegfallen.

Xiaomi Mi10T Pro 5G Test

Der zweite offensichtliche Unterschied betrifft die Kamera. Sie sitzt beim Mi 10T Pro in einem recht breiten Buckel auf der Rückseite. Trotz des Buckels lässt sich das Smartphone ohne allzu großes Wackeln bedienen, wenn es auf dem Tisch liegt.

Der dritte wesentliche Unterschied ist optisch weniger auffällig. Er betrifft den Fingerprintreader, der im Powerbutton untergebracht ist. Da ich mein privates Smartphone per Gesichtserkennung entsperre und in der letzten Zeit viele Smartphones mit dem Reader im Display hatte, war es anfangs ungewohnt. Aber mittlerweile habe ich mich an die Position gewöhnt. Der Reader entsperrt das Display schnell und es kommt nur sehr selten zu Fehleingaben.

Xiaomi Mi10T Pro 5G Fingerprintreader

Abgesehen von der Lautstärkewippe ist der Fingerprintreader der einzige Button des Mi 10T Pro. Beide sitzen an der rechten Seite und lassen sich gut erreichen und bedienen.

Das Display nimmt fast die komplette Front ein und besitzt angenehm schmale Rahmen. An der Ober- und Unterseite sind sie geringfügig breiter als an den Seiten. Die Frontkamera sitzt in einem Punch Hole in der linken oberen Ecke.

Xiaomi Mi10T Pro 5G Frontkamera

An der Unterseite befinden sich der USB-C-Port zum Laden und einer der beiden Speaker. Der zweite ist am oberen Displayrand untergebracht. Außerdem hat Xiaomi an der Unterseite den Dual-SIM-Kartenschacht platziert.

Xiaomi Mi10T Pro 5G Dual SIM-Kartenschacht

Bei der Verarbeitung leistet sich Xiaomi keine Patzer. Alles ist so, wie es sein soll.

Xiaomi Mi10T Pro 5G Hülle

Der Lieferumfang ist unspektakulär. Neben dem Mi 10T Pro 5G liegen noch Ladekabel und -gerät mit in der Verpackung. Dazu gibt es noch eine teils durchsichtige Kunststoffhülle. Die solltet ihr auch benutzen, denn die Rückseite ist glänzend und daher sehr empfänglich für Fingerabdrücke.
Nach oben

Xiaomi Mi 10T Pro 5G im Shop

Großes und schnelles Display mit wirklich schönen Farben

6,67“ im 20:9-Format sind selbst für heutige Verhältnisse eine Ansage. Mit kleinen Händen wird es daher schwierig, das Smartphone einhändig zu bedienen. Mit 2400x1080px (Full HD+) ist die Auflösung trotz der Größe hoch genug, dass alle Inhalte knackscharf sind.

Xiaomi Mi10T Pro 5G Display

Bei der Helligkeit gibt es nichts zu meckern. Das Display ist hell und auch bei direktem Lichteinfall lassen sich die Inhalte gut erkennen.

Xiaomi Mi10T Pro 5G Display

Xiaomi legt in den Marketing-Materialien zum Mi 10T Pro 5G deutlich Wert darauf, dass neben dem Standard-Farbraum sRGB auch DCI-P3 unterstützt wird. Das ist der Farbraum, der auch in vielen Filmen Anwendung findet. Zudem weist Xiaomi darauf hin, dass der Delta-E-Wert, der die Farbgenauigkeit angibt, bei ungefähr 0,63 liegt. Das wäre in der Tat richtig gut. Nachmessen kann ich es leider nicht, aber die Farben machen einen natürlichen Eindruck. Wenn euch die Farbdarstellung stört, dann könnt ihr das Farbmanagement natürlich in den Einstellungen noch an eure Vorlieben anpassen.

Xiaomi Mi10T Pro 5G Display

Die Bildwiederholrate könnt ihr in drei Stufen einstellen: 60, 90 und 144 Hz. Ich habe das Mi 10T Pro während meines Tests komplett mit 144 Hz benutzt, denn das Smartphone nutzt nicht die komplette Zeit die höchstmögliche Bildrate. Es ist ein Adaptive Sync Display und so schwankt die Bildwiederholrate je nach Bedarf zwischen 30 und 144 Hz.

Xiaomi Mi10T Pro 5G Display

Adaptive Sync funktionierte im Test einwandfrei. Bei Spielen läuft alles butterweich und auch grafisch anspruchsvolle Games wie CSR Racing 2 machen richtig Spaß. Gleiches gilt für kompetitive Spiele wie etwa PUBG. Hier zahlen sich die 144 Hz voll aus. Falls ihr auf der Suche nach gelungenen Smartphone-Games seid, lege ich euch unsere Übersicht ans Herz. Dort findet ihr jede Menge Games aus unterschiedlichen Bereichen.
Nach oben

Läuft. Läuft schnell

Mit dem Snapdragon 865 kommt im Mi 10T Pro ein leistungsstarker SoC zum Einsatz, die auch noch in ein paar Jahren problemlos ausreicht.

Das Mi 10T Pro wird mit Android 10 ausgeliefert. Android 11 soll kommen, einen Termin gibt es aber noch nicht. Als Benutzeroberfläche ist die hauseigene MIUI 12 am Start. Wie so viele Oberflächen ist sie Geschmackssache. Ich finde sie optisch weniger gelungen und habe dementsprechend sehr schnell den Nova-Launcher installiert.

Xiaomi Mi10T Pro 5G

Zocken macht auf dem Mi 10T Pro richtig Spaß. Dank der Kombi aus starker Hardware und 144-Hz-Display laufen alle Anwendungen butterweich. Schnelle Rennspiele, Shooter – macht alles richtig Spaß auf diesem Smartphone.

Xiaomi Mi10T Pro 5G Rückseite

Ich hatte zu keiner Zeit das Gefühl, dass ich das Smartphone wirklich an seine Leistungsgrenzen bringen kann. Um ein mit zig Effekten versehenes 8K-Video in 4K zu exportieren, benötigte das Mi 10T Pro lediglich eine Minute und ließ sich dabei problemlos weiter benutzen.

Xiaomi Mi10T Pro 5G Rückseite

Im Auslieferungszustand sind vom internen Speicher ca. 18 GB belegt und es gibt einiges an vorinstallierten Apps. Dazu gehören neben Dingen wie Ebay oder Facebook auch AliExpress, LinkedIn, WPS Office und Netflix. Erfreulicherweise lässt sich aber alles deinstallieren, was ihr nicht braucht.

Xiaomi Mi10T Pro 5G

Die Akku-Laufzeit bewegt sich dank 5.000 mAh im grünen Bereich. Mit einer Ladung bin ich während meines Tests immer über den Tag gekommen. Wenn ich auf energieintensive Tasks wie Videoschnitt oder Gaming verzichtet habe, waren auch 1,5 Tage problemlos drin. Meine übliche Nutzung besteht aus Surfen, Mails, Fotografie, Bildbearbeitung und gelegentlichem Streamen.

Die Boxenstopps an der Steckdose sind kurz. Dank 33-Watt-Schnellladen ist das Mi 10T Pro fix wieder aufgeladen. In knapp 1,5 Stunden war der 5.000-mAh-Akku von 25% auf 100% gebracht. Auf drahtloses Laden müsst ihr hier allerdings verzichten.
Nach oben

Xiaomi Mi 10T Pro 5G im Shop

Triple-Kamera mit einer sehr umfangreichen App

108 MP bietet der größte Sensor des Mi 10T Pro. Daneben gibt es noch ein 13-MP-Ultraweitwinkel und eine 5-MP-Makrokamera. Bevor ich euch erkläre, wie sich die Kamera im Alltag schlägt, habe ich noch den obligatorischen Hinweis für euch: Alle Fotos in diesem Abschnitt wurden – sofern nicht anders angegeben – im Automatikmodus aufgenommen und sind nicht bearbeitet.

Xiaomi Mi10T Pro 5G Kamera

Bei guten Lichtverhältnissen gibt es über die Kamera nichts Schlechtes zu sagen. Farben werden akkurat getroffen und der Autofokus sitzt auch präzise. Bei schwierigen Lichtverhältnissen sieht das schon anders aus.

Besonders im Nachtmodus zeigt sich, dass Details verlorengehen. Um die Umgebung in kurzer Zeit stark aufzuhellen, wird ein hoher ISO-Wert benötigt. Der wiederum führt zu Rauschen und das wird durch Weichzeichnung reduziert. Dabei gehen Details verloren und die Fotos wirken teils verwaschen. Das fällt auf dem Smartphone nicht weiter auf. Auf einem großen Bildschirm sind die Mängel aber deutlich zu sehen. Positiv ist anzumerken, dass Xiaomi es schafft, die originale Lichtstimmung einzufangen. Der Nachtmodus ist insgesamt gut, hat aber noch Luft nach oben.

Eine Zoomlinse gibt es beim Mi 10T Pro nicht. Dafür gibt es 30fach digitalen Zoom. Der ist aber wie jeder digitale Zoom: Schlecht. Für eine grobe Bestimmung, welches Objekt sich in der Ferne befindet, reicht es aus. Aber mehr auch nicht. Wollt ihr nah an euer Objekt heran, müsst ihr ganz klassisch mit den Füßen zoomen.

Wie bei den meisten Smartphones gilt auch hier: Wenn ihr die Intention habt, eure Fotos zu bearbeiten, dann nutzt den Pro-Modus. Die Qualität der Fotos nimmt einfach zu, wenn man die Einstellungen manuell vornimmt.

Xiaomi Mi10T Pro Panoramafoto

Der Makromodus bringt mit seiner 5-MP-Linse bei gutem Licht brauchbare Ergebnisse. Alternativ könnt ihr die 108-MP-Linse nutzen und dann das Bild entsprechend zuschneiden. Der größte Vorteil der Makro-Linse liegt in der Perspektive. Da ihr mit dieser Linse sehr nah an das Motiv herangehen könnt, bekommt ihr einfach andere Perspektiven als mit der 108-MP-Linse.

Xiaomi Mi10T Pro Makromodus

Die Frontkamera löst mit 20 MP auf und macht bei natürlichem Licht einen guten Job. Bei Kunstlicht neigt sie zum Rauschen. Euch stehen alle Modi zur Verfügung, die ihr auch bei der Hauptkamera habt. Der Algorithmus leistet im Portraitmodus einen ordentlichen Job und stellt den Hintergrund gut frei. Es gibt kleinere Stellen, an denen die Kanten nicht sauber getroffen werden, aber das ist bei allen Smartphones so, die nicht auf eine optische Lösung setzen.

Videos könnt ihr maximal mit 8K aufnehmen. Dabei seid ihr allerdings in der Länge auf sechsminütige Videos begrenzt. Das ist aber auch vollkommen in Ordnung. Zum einen sind Abspielgeräte für 8K-Videos noch recht gering, zum anderen benötigen 8K-Videos wenig überraschend viel Speicherplatz. Da der Speicher des Mi 10T Pro nicht erweiterbar ist, solltet ihr lieber auf 4K setzen.

Davon aber einmal abgesehen: Die Videoqualität lässt keine Wünsche offen. Sie bewegt sich auf einem hohen Niveau.

Eine besondere Erwähnung verdient die Kamera-App. Die ist umfangreich und geht massiv über die üblichen Modi wie Nachtaufnahme und Panorama hinaus. Es stellt euch sowohl für Videos als auch für Fotos ein Pro-Modus zur Verfügung, bei dem ihr alle Parameter selbst bestimmen könnt. Interessant ist auch das Schärfe-Peaking. Das zeigt euch an, welche Bereiche im Bild im Fokus sind.

Darüber hinaus gibt es noch weitere Features, mit denen ihr euch kreativ austoben könnt. Mit „zeitgesteuerter Burst“ könnt ihr bis zu 600 Fotos am Stück aufnehmen. Der besondere Clou: Ihr könnt die Zeitspanne zwischen den einzelnen Aufnahmen selbst festlegen. Maximal sind 60 Sekunden Abstand möglich. Damit lässt sich einfach das Material für eine lange Timelapse sammeln.

Für Freunde der Langzeitbelichtung stehen verschiedene Modi zur Verfügung, u.a. Lichtspuren und Sternenhimmel. Ihr könnt zeitgleich mit der Front- und der Hauptkamera ein Video aufnehmen. Und einer meiner Favoriten: Klonen. Dabei könnt ihr eine Person oder ein Objekt bis zu vier Mal in einem Bild ablichten. Wie gesagt: Die App ermöglicht euch viele kreative Optionen.
Nach oben

Sound – Wie eigentlich immer: Dr. Jekyll und Mr. Hyde

Bei Smartphones in dieser Preisklasse darf man auch einen brauchbaren Klang erwarten. Die gute Nachricht ist, dass es den beim Mi 10T Pro zumindest teilweise gibt.

Xiaomi Mi10T Pro 5G Lautsprecher

Das Teilweise bezieht sich auf die Lautstärke. Bei mittlerer Lautstärke ist der Klang ausgewogen. Tiefen sind naturgemäß weniger stark ausgeprägt als Mitten und Höhen. Aber sie sind gut erkennbar. Dreht ihr die Lautstärke auf, dann kippt der Klang spätestens bei 80%. Die Tiefen verschwinden und die Höhen dominieren das Klangbild stark. An manchen Stellen werden sie auch schrill oder klirrend. Allerdings ist halbe Lautstärke im Alltag vollkommen ausreichend.

Xiaomi Mi10T Pro 5G Lautsprecher

Der Ton verteilt sich beim Mi 10T Pro recht gleichmäßig auf zwei Speaker. Der untere Lautsprecher ist etwas lauter als der am oberen Ende angebrachte Speaker. In Prozent ausgedrückt ist es etwa 60:40 für den Speaker an der Unterseite.
Nach oben

Fazit: Xiaomi Mi 10T Pro 5G

Für den aufgerufenen Preis macht Xiaomi mit dem Mi 10T Pro sehr viel richtig. Ihr bekommt ein schnelles Smartphone mit einem großen und ebenso schnellen Display, das Farben sehr schön darstellt.

Xiaomi Mi10T Pro 5G Test

Im Kamera-Setup könnte man zwar für meinen Geschmack die Makro- gegen eine Telelinse tauschen, aber das ist persönliche Vorliebe. Die Kamera macht in den meisten Situationen einen guten Job. Richtig gut finde ich die Möglichkeiten, die euch die App bietet. Wer Lust darauf hat, sich mit dem Smartphone kreativ auszutoben, wird hier auf jeden Fall fündig werden.

Im Testzeitraum ist mir nur ein wirklicher Kritikpunkt aufgefallen. Das ist die fehlende Möglichkeit, den Speicher zu erweitern. Ihr müsst euch vor dem Kauf also gut überlegen, welchen Speicherbedarf ihr habt.

Xiaomi Mi10T Pro 5G Test

Abgesehen davon: Wer einen Allrounder zum Zocken, Fotografieren und Filme schauen sucht, wird mit dem Mi 10T Pro 5G wirklich gut bedient. Falls ihr auf die 108 MP der Kamera verzichten könnt und euch mit 64 MP zufriedengebt, dann seht euch das normale Mi 10T an. Die Auflösung der Kamera ist der einzige Unterschied zwischen beiden Modellen.

Xiaomi Mi 10T Pro 5G im Shop

*Stand: Februar 2021

Veröffentlicht von

Hat seine ersten Gehversuche auf dem Amiga 500 und aus Guybrush Threepwood einen mächtigen Piraten gemacht. Mittlerweile ein Fan von richtig guter Smartphone-Fotografie und demensprechend viel auf Instagram unterwegs.

Das könnte dich auch interessieren

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Oh, das wäre genau das richtige Smartphone, das ich gut für mich nutzen könnte, denn bis jetzt bin ich noch handylos.
    Das würde ich nur all zu gerne auf Herz und Nieren testen. Da wäre ich wirklich gerne mit dabei. Da hüpfe ich mal geschwind in den Lostopf. Hüpf. Hüpf. Geschafft. Nun nur noch Abwarten und Daumen drücken. Ich bin gespannt und lasse mich gerne überraschen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.