Xiaomi Mi 8 vorgestellt- Supernotch mit 3D Gesichtserkennung

      Xiaomi Mi 8 vorgestellt- Supernotch mit 3D Gesichtserkennung

      Smartphones chinesischer Hersteller sind schon lange keine Billo-Ramschware mehr, sondern setzen immer häufiger auf High-End Specs und hochwertige Verarbeitung. Das neueste Premium Phone aus dem Reich der Mitte kommt von Xiaomi, hört auf den Namen Mi 8 und hat einiges zu bieten.

      Eine Notch mit Funktion

      Es ist 2018 und das heißt: Natürlich verfügt auch das Xiaomi Mi 8 über eine trendige Displaykerbe. Jene fällt sogar ziemlich breit aus und erinnert sofort ans iPhone X. Das hat auch einen guten Grund, denn ähnlich wie Apple verbaut auch Xiaomi einiges an Sensorik in der Notch.

      Xiaomi Mi 8: In dieser Notch steckt einiges drin

      Im Unterschied zu vielen anderen Android-Notchphones setzt Xiaomi auf echte 3D Gesichtserkennung, die, Infrarotbeleuchtung sei Dank, auch der Dunkelheit arbeiten soll. Ob das Ergebnis ähnlich zuverlässig bzw. ähnlich sicher ist wie Apples Face ID, wird sich noch zeigen müssen.

      12 MP Dual-Kamera

      Die Ähnlichkeiten mit dem iPhone X hören aber nicht bei der Notch auf. Auch auf der Rückseite wird sofort klar, dass Xiaomi heftig von Cupertino abkupferte Inspiration bezog. Die 12 Megapixel Dual Kamera (f/1.8 und f/2.4 Tele) verfügt über Pixel mit einer Kantenlänge von 1,4µm und sieht in ihrer senkrechten Ausrichtung mit dem LED-Blitz im Zentrum mehr als ein bisschen so aus wie die Apple-Ampelkamera.

      Nicht fehlen darf natürlich der Score von DxOMark: Satte 105 Punkte wurden hier erreicht. Auch Xiaomi setzt nun auf eine AI, die der Kamera-Software mit Szenenerkennung und anderem Zeug hilfreich unter die Arme greift.

      OLED Display von Samsung und Snapdragon 845

      Auch bei anderen Komponenten wurde nicht gegeizt. So misst das OLED-Panel von Samsung stolze 6,21 Zoll und löst immerhin mit 2248×1080 (FHD+) Pixeln auf, was ein Seitenverhältnis von 18,7:9 ergibt. Xiaomi spricht von einem Screen to Body Verhältnis von 88,5%. Im Innern werkelt Qualcomms schnellster SoC Snapdragon 845, dem 6 GB RAM zur Seite stehen. Als Betriebssystem ist Android 8.1 in Form von Xiaomis eigener Oberfläche MIUI10 vorinstalliert.

      Das Xiaomi Mi8 erscheint in drei Varianten mit 64 GB, 128 GB oder 256 GB internem Speicher – eine Erweiterung per SD-Karte ist nicht möglich. Preislich beginnt das MI 8 bei umgerechnet ca. 360 Euro. Etwas mehr, nämlich rund 500 Euro müsst ihr für die Explorer Edition hinblättern. Dafür erhaltet ihr aber auch eine schicke, transparente Rückseite sowie einen ins Display integrierten Fingerabdruck Sensor.

      Das Xiaomi Mi 8 erscheint am 5. Juni 2018 in China. Ob und wann es offiziell nach Deutschland kommt, ist noch nicht bekannt.

      Xiaomi Smartphones bei uns im Shop

      Fotos: Xiaomi

      Veröffentlicht von

      Nerd, Geek, SciFi-Fan, Rollenspieler, Gamer. Beruflich schreibe ich seit 2011 Dinge ins Internet – seit 2017 als Redakteur und Community Manager bei notebooksbilliger.de. Erste Computer-Gehversuche ca. 1985 auf einem C64.

      Das könnte dich auch interessieren

      1
      Hinterlasse einen Kommentar

      1 Kommentar Themen
      0 Themen Antworten
      0 Follower
       
      Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
      Beliebtestes Kommentar Thema
      1 Kommentatoren
        Abonnieren  
      Benachrichtige mich bei

      Wann sind die Geräte Xiaomi mi8 bei Notebooks billiger zu kaufen?