Xiaomi Mi Mix 4 – Flaggschiff-Smartphone mit Unter-Display-Kamera

Xiaomi Mi Mix 4 – Flaggschiff-Smartphone mit Unter-Display-Kamera

Das Xiaomi Mi Mix 4 kommt mit Unter-Display-Kamera, 120W-Schnellladen, 120Hz-Display und dem derzeit schnellsten Prozessor.

Wir haben das Ende der Notch schon oft besungen. Die unschöne Einkerbung erinnert mich zum Beispiel auch heute noch bei vielen iPhone  Smartphone-Displays an einen fliehenden Haaransatz samt Geheimratsecken.

Die Hersteller ließen sich über die Jahre vom Punchhole bis zur Pop-Up-Cam einiges einfallen, um uns flächendeckende Displays ohne fiese Einkerbungen zu bieten.

Xiaomi Mi Mix 4 – Diamanten Pixel für das perfekte Display?

Xiaomi bringt mit dem Mi Mix 4 nun eine neue Technologie in Flaggschiff-Smartphones. Diese könnte das Zeug haben, um die Notches ein für alle Mal zu Grabe zu tragen. Mit einer unter-Display-Kamera (UDC) bekommt ihr ein flächendeckendes 6,67 Zoll-AMOLED-Display geboten. Möglich machen das sogenannte Micro-Diamond-Pixels. Diese befinden sich im Display über der Kamera und sollen das Licht möglichst gut durchlassen, ohne es dabei stark zu brechen.

Bei dem ersten Smartphone mit UDC war der Bildschirm über der Kamera noch extrem verpixelt dargestellt worden. Im Xiaomi Mi Mix 4 wird euch hingegen eine starke Punktdichte von 400 Pixeln pro Quadratzoll (ppi) geboten. Damit bleibt auch kleinster Text auf dem Full-HD-Plus-Display noch gut lesbar. Das extrem feste Gorilla Glas Victus sorgt hoffentlich für ein langes Leben des Bildschirms.

Unbekannte Selfie-Kamera & bekannte Hauptkamera

Auf der Rückseite erwartet uns hochwertiges Keramik. Oben links befindet sich hier der prominente Kamerabuckel. In diesem sitzen eine 108MP-Hauptkamera mit optischer Bildstabilisierung, eine 8MP-Periskop-Linse und eine 13MP-Ultraweitwinkel-Cam. Leider kommt nicht der 50MP-Sensor aus dem Xiaomi Mi 11 Ultra zum Einsatz, aber dennoch sollte das Mi Mix 4 ein ansprechendes Kamera-Erlebnis auf der Rückseite bieten.

Zur Bildqualität der 20MP-Frontkamera gibt es leider noch keine unabhängigen Sample-Bilder. Hier bleiben wir also gespannt. Schließlich zeigte uns OPPO erst vor kurzem, dass Unter-Display-Kameras noch nicht ganz mit ihren freiliegenden Cousins mithalten können. Weniger Licht durch darüberliegende Pixel ist für einen Sensor nämlich selten gut.

Snapdragon 888+ und 120W-Schnellladen

Keine Überraschungen wird hingegen das Innenleben bieten: Mit dem Snapdragon 888+ von Qualcomm sorgt der derzeit schnellste SoC für Android-Smartphones für den Antrieb. Unterstützt wird er von 8 oder 12GB an RAM und einem Hauptspeicher von 128 oder 512GB.

Der Akku fasst 4.500 mAh – und lässt sich im Boost-Modus extrem fix laden. Mit bis zu 120W jagt der Strom in unglaublichen 15 Minuten in ein leeres Mi Mix 4. Im normalen Modus sind es aber ebenfalls nur 21 Minuten.  Für Alle, die keine Kabel mögen, steht auch noch praktisches Wireless-Charging mit bis zu 50W bereit.

Preislich startet das Mi Mix 4 in China für umgerechnet ca. 670 Euro (128GB / 8GB), bzw. ca. 830 Euro (512GB / 12GB). Ob und wann das Smartphone nach Deutschland kommt, ist noch nicht bekannt. Den Vorgänger gab es hierzulande auch erst mit Verspätung.

Wir werden euch selbstverständlich zur möglichen Veröffentlichung auf dem Laufenden halten. Wie findet ihr das Xiaomi Mi Mix 4? Endlich ein Smartphone ohne Notch oder habt ihr die Einkerbungen im Display liebgewonnen? Lasst es uns in einem Kommentar wissen!

Smartphones von Xiaomi bei uns im Shop

via: Xiaomi, GSMArena

Veröffentlicht von

Großer Film- und Serien-Nerd, der von Antonioni bis Tarkowski (fast) alles gesehen hat, was Kino und Fernsehen hergeben. Durch die älteren Geschwister fand er Mitte der 90er seine Leidenschaft für PC- und Konsolenspiele. Zockt mittlerweile vornehmlich am selbstgebauten Gaming-PC und gelegentlich auch auf seiner PS4 Pro.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.