Xiaomi QiCicle vorgestellt: Faltbares E-Bike für die Stadt

Xiaomi-foldable-bike-768x470

Xiaomi ist einer der chinesischen Hersteller, dessen Namen wohl kaum jemand richtig aussprechen kann. Dennoch haben sie auch in Deutschland schon an Beliebtheit gewinnen können mit einer extrem breiten Produktpalatte, deren Produkte vor allem immer eines sind: Sehr günstig, aber dennoch qualitativ gut. Neben Smartphones, WLAN-Routern, Powerbanks, den Segway-Artigen Ninebots, Schuhen und vielem mehr gesellt sich nun auch noch ein Fahrrad: Das QiCycle.

Highlights des QiCycle sind zum einen der Faltmechanismus, um das Fahrrad zum Transport zusammenzuklappen sowie der verbaute Elektromotor. Der Motor dient dabei zur Unterstützung und arbeitet mit „TMM torque sensing“, ermittelt also die optimale Unterstützung anhand eurer Trittstärke. Der Elektromotor liefert mit 250W bei 36V ordentlich Leistung, sodass auch steile Anstiege kein Problem sein sollten, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 20km/h. Der 18,6Ah Akku soll für 45km reichen, der Ladevorgang soll rund drei Stunden dauern. Natürlich kann es bei leerem Akku auch noch ganz normal als Fahrrad genutzt werden. Zum Einsatz kommt dabei eine Schimano 3-Gang-Schaltung.

Gefaltet wird das QiCycle indem das Hinterrad an einem Scharnier nach vorne geklappt wird – die Mittelstange bleibt also in einem Stück. Darin befindet sich im Übrigen auch die Technik. Neben dem Elektroantrieb bietet es noch ein 1,8 Zoll großes Display mit 160×128 Pixeln um Informationen wie den Akkustand anzuzeigen. Außerdem bietet es Bluetooth 4.0 LE um z.B. die Geschwindkeit, zurückgelegte Entfernung, verbrannte Kalorien und mehr an ein Smartphone übertragen zu können.

Xiaomi-QiCycle-768x481

Sicherheitsmerkmale wie die Beleuchtung sind direkt im Rahmen integriert und werden vom integrierten Akku versorgt. Das QiCycle ist außerdem IPX5 zertifiziert, kann also natürlich auch bei Regen genutzt werden, und erfüllt den Europäischen Standard für Elektrofahrzeuge (EN 15194). Mit nur 13,5kg ist es außerdem recht leicht für ein Elektrofahrrad.

Verfügbar ist es in China ab sofort, sicher wird es aber auch bald seinen Weg nach Europa finden. Der Preis ist bei all der Ausstattung auch eine Überraschung: Gerade einmal 2999 Yuan – umgerechnet etwa 400 Euro – werden für das QiCycle veranschlagt. Damit dürfte es wohl eines der günstigsten Faltbaren E-Bikes auf dem Markt sein.

Gerade für den Arbeitsweg dürfte es für viele sehr interessant sein, denn Reichweite und die geringe Größe eignen sich hervorragend für die Stadt. Unklar ist allerdings, ob es lediglich eine Pedalunterstützung bietet, oder auch selbständig 20km/h fahren kann – bei letzterem wäre in Deutschland eine Mofa-Prüfbescheinigung, eine Betriebserlaubnis und ein Versicherungskennzeichen notwendig.

Quelle: Weibo via Mobiflip

Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *