Yamaha Motobot: Roboter fordert Motorrad-Champion heraus

motobot.Selbstfahrende Autos? Kennen wir inzwischen alle. Eine ganz andere Nummer schiebt derweil der japanische Hersteller Yamaha und setzt kurzerhand einen Roboter an das Steuer einer motorisierten Rennmaschine. Der Motobot soll über 200 Sachen auf seinem Motorrad ohne mit der Wimper zu zucken unfallfrei hinlegen können. Zurzeit allerdings noch mit Stützrädern.

Es ist ein starkes Stück, was die Entwickler bei Yamaha da auf den Sattel hieven: Der Motobot sieht aus wie eine Mischung aus Daft-Punk-Member und Tron-Aspirant. Mit dem Unterschied, dass unter der futuristischen Roboterverkleidung tatsächlich ein Roboter steckt. Der soll laut Yamaha irgendwann das Motorrad bei einer Geschwindigkeit von über 200 Stundenkilometern sicher lenken können.

Das Gefährt steuert der Roboter mit künstlichen Händen und Füßen. Im mit hymnischer Musik unterlegten Video lässt sich das bewundern: Der Motobot hat sich das Ziel gesetzt, den Menschen zu übertreffen. Speziell den MotoGP-Champion Valentino Rossi. Derweil benötigt Motobot allerdings zur Stabilisierung bei extremer Seitenlage noch etwas Hilfe in Form von Stützrädern. Aber der Roboter verspricht: „Ich werde jeden Tag besser.“

Quelle: The Verge

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Marcel Magis

Ich bin Journalist und Schriftsteller. Unter anderem arbeitete ich für macnews.de, c't, Telepolis und notebookjournal.de. Ich liebe Nudeln und schreibe in meiner freien Zeit unverdrossen an einem großen Roman weiter, der wöchentlich im Netz erscheint. Du findest mich auf Facebook, XING und meinem Blog.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, News abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.